Apple und der Daily Flame

Kommentare
2 Antworten zum Artikel “Apple und der Daily Flame”
  1. skatermouse sagt:

    Nichts als Gutes,but…

    Chances are, dass der höfliche Abschied des Märchenerzählers eine, objektiv gesehen, positive Wirkung entfalten wird. Es ist nicht richtig Konsumgegenstände zu einer Religion hochzupushen mit dem alleinigen Zweck sie dann jedes Jahr immer wieder zweifach überteuert an die treuen Jünger zu verkaufen. Ich kann nur den Kopf schütteln, wenn ich sehe, dass diesem Salesman der Luxusgeräte für ausgewählte Kreise produziert hat wie einem heiligen hinterhergetrauert wird. Der Mann ist gestorben – das ist tragisch für seine Familie, not much more, life goes on. Mit dem Halbphone hat das neue Apple schonmal den ersten Fail gelandet und, ehrlich gesagt, bin ich damit ziemlich zufrieden. Ohne Jobs verfliegt auf lange Sicht der Mythos, Fans kriegen wieder endlich etwas Sauerstoff in die Gehirnzellen, Apple wird nüchterner wahrgenommen und kriegt die Anerkennung das es verdient, vor allem auf einer objektiven materialistischen Ebene – hofft Skatermouse. Not?

Lass uns doch wissen, was du denkst!


Get Adobe Flash player